Eisglatte Straße: Linienbus kippt in die Böschung und bleibt im Schnee stecken

Oybin - Schneefälle in weiten Teilen von Sachsen sorgten am Samstag für glatte Straßen. Im Zittauer Gebirge wurde das einem Busfahrer zum Verhängnis.

Der Linienbus kam von der eisglatten Straße ab und blieb in der Böschung stecken.
Der Linienbus kam von der eisglatten Straße ab und blieb in der Böschung stecken.  © xcitepress

Ersten Informationen zufolge war der Fahrer gegen Mittag auf der Kammstraße in Richtung Oybin unterwegs.

In der Nähe einer Haltestelle kam der Bus nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kippte leicht nach rechts in die schräg abfallende Böschung und blieb dort stecken.

Personen sollen dabei nicht verletzt worden sein. Ob sich zum Zeitpunkt des Unfalls Fahrgäste im Bus befanden, ist nicht bekannt.

Dresden: Gesundheitsamt ist überlastet: Corona-Infizierte in Dresden müssen nun selbstständig in Quarantäne
Dresden Gesundheitsamt ist überlastet: Corona-Infizierte in Dresden müssen nun selbstständig in Quarantäne


Mitarbeiter einer Bergungsunternehmens halfen dem Bus wieder auf die Straße.
Mitarbeiter einer Bergungsunternehmens halfen dem Bus wieder auf die Straße.  © xcitepress

Ein Bergungsunternehmen rückte mit schwerer Technik an und half dem Bus wieder auf die Straße.

Mehr zum Thema Dresden Unfall: