Mann verliert auf spiegelglatter Straße den Halt: Fahrt endet im Dorfteich

Wilschdorf - Glatteis führte in der Gemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach östlich von Dresden zu einem unglücklichen Unfall.

Der Mercedes landete im Dorfteich.
Der Mercedes landete im Dorfteich.  © Marko Förster

In Wilschdorf bei Stolpen war am frühen Montagabend ein 80-jähriger Mercedes-Fahrer unterwegs.

An der Kreuzung von Helmsdorfer Allee und Dresdner Straße geschah der Unfall ersten Informationen zufolge gegen 17.45 Uhr.

Die Straße war so spiegelglatt, dass der Rentner sein Auto nicht bremsen konnte und geradewegs über Bordstein und Fußweg in den Hofeteich hinein rutschte.

Glück im Unglück: Der Teich wurde erst vor Kurzem abgelassen, sodass der Wagen nach etwa 30 Metern im Schlamm stecken blieb.

Der Mann blieb unverletzt und konnte ohne Probleme aus dem Fahrzeug aussteigen. Er wurde sogleich von Anwohnern in Empfang genommen.

Diese kümmerten sich um ihn, während die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die Unfallstelle absicherten und Ölbindemittel verstreuten.

Auch kam der ADAC zu Hilfe, der das Auto aus dem Schlamm ziehen konnte. Gegen 19.15 Uhr konnte die Kreuzung wieder komplett freigegeben werden.

Der ADAC konnte den Mercedes wieder auf die Straße ziehen.
Der ADAC konnte den Mercedes wieder auf die Straße ziehen.  © Marko Förster

Die Polizei nahm den Unfall auf. Die Beamten schätzten den entstandenen Sachschaden auf rund 3000 Euro.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0