Passat-Fahrer rast in Dresden frontal in Mercedes und wird schwer verletzt

Dresden - Schwerer Unfall auf der B6 in Dresden-Gohlis: Aus ungeklärter Ursache geriet der Fahrer (84) eines VW Passat am Sonntagmittag in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem Mercedes. 

Der Mercedes wurde in erster Linie frontal auf der Beifahrerseite getroffen.
Der Mercedes wurde in erster Linie frontal auf der Beifahrerseite getroffen.  © Roland Halkasch

Der Unfall ereignete sich gegen 12.30 Uhr auf der Dresdner Straße, als der 84-jährige Passat-Fahrer in landwärtiger Richtung unterwegs war. 

Bei dem heftigen Zusammenstoß mit der Mercedes-Benz E-Klasse wurde der Unfallverursacher schwer verletzt. 

Der Fahrer des Mercedes kam mit dem Schrecken davon, seine Beifahrerin wurde jedoch ebenfalls verletzt, wie die Polizeidirektion Dresden gegenüber TAG24 bestätigte.

Ein Notarzt musste mit dem Helikopter "Christoph 38" zur Unfallstelle geflogen werden. Neben dem Schwerverletzten wurde auch die Frau ins Krankenhaus eingeliefert. 

Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei, derweil die Berufsfeuerwehr der Wache Übigau und die Freiwillige Feuerwehr Cossebaude die ausgetretenen Betriebsstoffe aufnahmen. 


Der Rettungshubschrauber "Christoph 38" kam zum Einsatz.
Der Rettungshubschrauber "Christoph 38" kam zum Einsatz.  © Roland Halkasch
Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0