Radler fährt über rote Ampel und verursacht schweren Auffahrunfall in Dresden

Dresden - Am Montagvormittag ereignete sich ein Auffahrunfall in der Dresdner Neustadt.

Als der Radler (66) über die rote Ampel fuhr, trat der Fahrer eines Jeeps ordentlich auf die Bremse – dann knallte es.
Als der Radler (66) über die rote Ampel fuhr, trat der Fahrer eines Jeeps ordentlich auf die Bremse – dann knallte es.  © Tino Plunert

Wie die Polizei auf TAG24-Anfrage mitteilte, passierte ein Fahrradfahrer (66) gegen 10.55 Uhr die Kreuzung am Carolaplatz, während die Fußgänger- und Fahrradampel auf Rot stand.

Der Fahrer (59) eines Jeep Grand Cherokee, der auch gerade dabei war, über die Kreuzung zu fahren, trat erschrocken auf die Bremse.

Ein Gefahrenmanöver, welches ein 82-jähriger Mann am Steuer seines Audi A4 zu spät bemerkte.

Dresden: Sieben herbstliche Sonntagstipps zum Entspannen und Genießen
Dresden Sieben herbstliche Sonntagstipps zum Entspannen und Genießen

Er schaffte es nicht schnell genug, sein Fahrzeug zum Stillstand zu bringen und knallte in den vor ihm fahrenden SUV.

Durch den Unfall wurde der 82-Jährige leicht verletzt. Zum entstandenen Sachschaden konnte die Polizei noch keine Informationen angeben.

Der 82-jährige Audi-A4-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt.
Der 82-jährige Audi-A4-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt.  © Tino Plunert

Die Kreuzung war während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt.

Titelfoto: Tino Plunert

Mehr zum Thema Dresden Unfall: