Schwerer Autounfall: VW nimmt Opel die Vorfahrt und überschlägt sich zwei Mal!

Bautzen - Am Montagvormittag gab es einen heftigen Verkehrsunfall in Bautzen. Zwei Autos stießen zusammen, eines davon überschlug sich.

Auf der Kreuzung Mättigstraße Ecke Thomas-Mann-Straße krachte es am Montagvormittag.
Auf der Kreuzung Mättigstraße Ecke Thomas-Mann-Straße krachte es am Montagvormittag.  © LausitzNews.de / Ricardo Herzog

Gegen 9.45 Uhr krachte es auf der Mättigstraße Ecke Thomas-Mann-Straße.

Ein grauer VW Golf stieß dabei mit einem schwarzen Opel Kombi  zusammen.

Wie die Polizeidirektion Görlitz auf TAG24-Nachfrage mitteilte, war die Fahrerin des VW auf der Thomas-Mann-Straße unterwegs, als sie wohl das Rechts-vor-Links-Gebot missachtete. Somit nahm sie der Opelfahrerin die Vorfahrt, die von der Mättigstraße in Richtung Kreuzung fuhr.

Es kam zur Kollision der beiden Autos. Der VW der mutmaßlichen Unfallverursacherin soll sich infolge des Zusammenstoßes zudem noch zwei Mal überschlagen haben, so die Sprecherin der Polizei weiter.

Die 65 Jahre alte VW-Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall schwer und musste in ein Bautzner Krankenhaus gebracht werden. 

Die Fahrerin des Opels (ebenfalls 65) sowie ihre Beifahrerin verletzten sich bei dem Unfall leicht.

Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro

Der graue VW Golf ist nach dem Unfall heftig demoliert.
Der graue VW Golf ist nach dem Unfall heftig demoliert.  © LausitzNews.de / Ricardo Herzog

Neben der Polizei und den Rettungssanitätern waren auch die Berufsfeuerwehr vor Ort, da zunächst angenommen wurde, dass mindestens eine der Personen in einem der Wagen eingeklemmt sei.

Dies bestätigte sich im Laufe des Einsatzes jedoch nicht.

Der Unfallort wurde für die Zeit der Bergung voll gesperrt.

Wie die Polizei weiter mitteilte, entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. 

Zum genauen Gesundheitszustand der schwerverletzten Person ist derzeit nichts Genaueres bekannt. Warum sie offenbar die Vorfahrt missachtete und ob sie möglicherweise zu schnell unterwegs war, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die Unfallstelle ist inzwischen für den Verkehr wieder freigegeben.

Titelfoto: LausitzNews.de / Ricardo Herzog

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0