Transporter kracht in zwei Autos: Fahrer unter Drogen!

Klipphausen - Am Freitagmorgen krachte es heftig auf der S177 zwischen Sora und Ullendorf. An dem Verkehrsunfall waren drei Fahrzeuge beteiligt.

Dieser Mercedes Sprinter verursachte den Unfall.
Dieser Mercedes Sprinter verursachte den Unfall.  © Roland Halkasch

Gegen 7.35 Uhr übersah der Fahrer eines Kleintransporters (Mercedes Sprinter) offenbar zwei Autos, die verkehrsbedingt auf der Straße standen und fuhr zunächst einem Mini Cooper ins Heck. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser in einen vor ihm stehenden Ford Focus geschoben.

Sowohl der weiße Mini als auch der dunkle Ford Kombi wurden dadurch in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage bestätigte, wurden der 23-jährige Mini-Fahrer sowie der 35-jährige Fahrer des Ford Focus bei dem Crash leicht verletzt.

Sie kamen in ein Krankenhaus.

Die Insassen des Mercedes-Sprinters blieben unverletzt.

Sachschaden etwa 45.000 Euro

Gleich zwei Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls in ein Feld geschleudert.
Gleich zwei Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls in ein Feld geschleudert.  © Roland Halkasch

Der 34-jährige Fahrer des Transporters soll unter Einfluss von Amphetaminen gestanden haben. So schlug ein Schnelltest am Unfallort positiv an.

Entsprechend ordnete die Polizei eine Blutentnahme an.

Neben den Beamten und Notärzten war auch die Freiwillige Feuerwehr Klipphausen im Einsatz. Die Kameraden kümmerten sich um ausgetretene Gefahrstoffe sowie die Sicherung der Unfallstelle.

Laut Polizeiangaben entstand bei dem Auffahrunfall ein Gesamtsachschaden von etwa 45.000 Euro.

Wegen der Bergungsarbeiten war die S177 zeitweise voll gesperrt.

Zur genauen Unfallursache ermittelt jetzt die Polizei.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0