Alkohol am Steuer: Transporterfahrer kracht auf A13 in Schilderwagen!

Radeburg - Völlig betrunken ist am Dienstagabend gegen 20 Uhr ein 43-jähriger Fahrer eines Kleintransporters auf der A13 in einen Schilderwagen gekracht. Der Alkoholtest ergab: 2,4 Promille!

Ein 43-Jähriger ist mit 2,4 Promille in einen Schilderwagen auf der A13 gekracht. (Symbolfoto)
Ein 43-Jähriger ist mit 2,4 Promille in einen Schilderwagen auf der A13 gekracht. (Symbolfoto)  © Archiv/Nick Dolz

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs.

Kurz vor dem Autobahndreieck Dresden-Nord bei Radeburg fuhr er auf dem rechten Fahrstreifen auf den Schilderwagen auf, der den Beginn einer Baustelle markierte.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Dennoch entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei stand der Transporterfahrer offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von rund 2,4 Promille! Der 43-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Titelfoto: Archiv/Nick Dolz

Mehr zum Thema Dresden Unfall: