Schwerer Unfall auf der A4: Menschen und Hund verletzt

Weißenberg - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Donnerstagvormittag auf der A4 Dresden Richtung Görlitz. Es gab vier Beteiligte. Zwei Menschen wurden in ein Krankenhaus gebracht, auch ein Hund wurde verletzt.

Im Vordergrund ist der demolierte Volvo der 54-Jährigen zu sehen. Danach folgt der Lkw des 47-Jährigen, anschließend der rote Kleintransporter des 62-Jährigen.
Im Vordergrund ist der demolierte Volvo der 54-Jährigen zu sehen. Danach folgt der Lkw des 47-Jährigen, anschließend der rote Kleintransporter des 62-Jährigen.  © LausitzNews.de/ Georg Szél

Das Unglück ereignete sich laut Polizei gegen 11.10 Uhr zwischen der Anschlussstelle Weißenberg und Nieder Seifersdorf.

Der 62-jährige polnische Fahrer eines Kleintransporters der Marke Renault Master befand sich auf der rechten Fahrspur, als er nach links wechseln wollte. Dieses Überholmanöver führte er vor einem Volvo aus, der von einer 54-Jährigen gesteuert wurde und sich auf der linken Fahrspur befand.

Der Volvo und Renault kollidierten mittig miteinander. Gleichzeitig prallte der Renault Master gegen einen Sattelzug, der sich ebenfalls auf der rechten Fahrbahn befand. In diesem saß ein 47-jähriger Pole.

Der Verursacher des Unfalles wurde schwer verwundet mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Auch die Volvo-Fahrerin erlitt Verletzungen. In ihrem Auto befand sich ein Golden Retriever, der ebenfalls Blessuren davontrug.

Ein Tierarzt eilte zum Unglücksort. Der 47-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Der Sachschaden beträgt rund 50.000 Euro. Durch den Unfall wurde die Autobahn gesperrt. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

Der Renault Master wurde stark zerstört. Sein Fahrer erhielt schwerste Verletzungen.
Der Renault Master wurde stark zerstört. Sein Fahrer erhielt schwerste Verletzungen.  © LausitzNews.de/ Georg Szél

Nach derzeitigen Erkenntnisstand dauern die Bergungsmaßnahmen weiterhin an. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Titelfoto: LausitzNews.de/ Georg Szél

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0