Unfall an der Goetheallee: Radfahrer wird schwer verletzt

Dresden - Nach einem Verkehrsunfall im Dresdner Stadtteil Blasewitz sucht die Polizei nun Zeugen.

Offenbar weil der weiße Opel Astra auf der Kreuzung wendete, kam ein 60-Jähriger auf seinem Pedelec zu Fall.
Offenbar weil der weiße Opel Astra auf der Kreuzung wendete, kam ein 60-Jähriger auf seinem Pedelec zu Fall.  © Roland Halkasch

Gegen 10.40 Uhr am heutigen Donnerstag war ein Pedelecfahrer (60) auf der Goetheallee vom Schillerplatz aus kommend unterwegs. An der Kreuzung zum Käthe-Kollwitz-Ufer wollte der 60-Jährige dem Verlauf der Goetheallee nach links folgen.

Ein 54-jähriger Opel-Fahrer war jedoch gerade dabei, auf der Kreuzung zu wenden, wie die Dresdner Polizei am frühen Nachmittag erklärte. Dabei überfuhr der Mann mit seinem Astra eine Sperrfläche und versperrte dem E-Radfahrer den Weg.

Der 60-Jährige musste bremsen und kam dabei zu Fall. Wie Fotos vom Unglücksort zeigen, brach bei dem Unfall am Fahrrad des motorisierten Fahrrads die Vorderradachse.

Immer weniger Starts und Landungen: IHK bangt um Dresdens Flughafen
Dresden Wirtschaft Immer weniger Starts und Landungen: IHK bangt um Dresdens Flughafen

Der Pedelec-Fahrer wurde schwer verletzt.

Infolge des Crashs musste die Kreuzung kurzzeitig gesperrt werden. Im weiteren Verlauf wurde der Verkehr an der Stelle vorbeigeleitet.

Die Vorderradachse des motorisierten Fahrrads brach bei dem Sturz.
Die Vorderradachse des motorisierten Fahrrads brach bei dem Sturz.  © Roland Halkasch

Um zu klären, was genau bei diesem Unfall geschah und wer dafür verantwortlich war, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen des Vorfalls. Wer etwas gesehen hat, soll sich telefonisch (0351/4832233) melden.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall: