Unfall am Großen Garten: Bus muss plötzlich bremsen, drei Menschen verletzt

Dresden - Am Donnerstagnachmittag musste ein Bus in Dresden-Strehlen eine Notfallbremsung durchführen. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt.

Der Bus der Linie 61 musste ruckartig bremsen, wodurch drei Passagiere stürzten. (Archivfoto)
Der Bus der Linie 61 musste ruckartig bremsen, wodurch drei Passagiere stürzten. (Archivfoto)  © Petra Hornig

Der 59-jährige Busfahrer war mit der Linie 61 gegen 15.45 Uhr unterwegs und wollte von der Tiergartenstraße in die Karcherallee abbiegen, als plötzlich ein Auto über die Kreuzung fuhr.

Um ein Zusammenstoß zu vermeiden, musste der DVB-Angestellte abrupt bremsen, wodurch zwei Frauen (68, 72) und ein Mann (79) im Bus hinfielen und sich beim Sturz verletzten.

Das besagte Auto, wegen dem gebremst werden musste, ist der Polizei bislang unbekannt. Es war in Richtung Strehlen unterwegs.

Dresden: Ausgangssperre in Dresden für Ungeimpfte wird wieder aufgehoben
Dresden Lokal Ausgangssperre in Dresden für Ungeimpfte wird wieder aufgehoben

Die Behörden suchen derzeit Zeugen, die Angaben zu dem Pkw oder der Ampelschaltung machen können.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden Unfall: