Verfolgungsjagd mit Polizei durch Dresden endet an einem Baum, drei Schwerverletzte!

Dresden - Um sich einer Polizeikontrolle zu entziehen, hat ein Renault-Fahrer am frühen Mittwochmorgen in Dresden die Flucht ergriffen und war davon gerast. An der Löbtauer Straße kam es zum Unfall.

Nach kurzer Flucht vor der Polizei prallte der Fahrer (21) eines Renault mit dem Fahrzeug gegen einen Baum.
Nach kurzer Flucht vor der Polizei prallte der Fahrer (21) eines Renault mit dem Fahrzeug gegen einen Baum.  © xcitepress

Ein Sprecher der Polizei Dresden bestätigte TAG24, dass der Fahrer (21) aufgrund seiner auffälligen Fahrweise gegen 3 Uhr den Beamten auffiel.

Diese entschieden daraufhin, Fahrzeug und Insassen zu kontrollieren.

Um sich dem zu entziehen, missachtete der 21-Jährige das Haltesignal und trat stattdessen aufs Gas. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf.

Dresden: Coronavirus in Dresden: Weitere Person positiv auf Delta-Variante getestet
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Weitere Person positiv auf Delta-Variante getestet

Ersten Informationen zufolge verlor der junge Mann an der Löbtauer Straße und kurz vor der Kreuzung Freiberger Straße aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Renault Laguna.

Er kam nach links von der Fahrbahn ab, streifte anschließend eine Werbesäule und krachte schließlich mit der Seite gegen einen Baum.

Zwei Frauen (21, 23), die ebenfalls im Fahrzeug saßen, und der Fahrer selbst wurden dabei schwer verletzt. Eine Person war im Wagen eingeschlossen und musste von der Berufsfeuerwehr der Wache Löbtau befreit werden. Alle Insassen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Löbtauer Straße war zeitweise gesperrt.

Bei dem Verkehrsunfall in der Löbtauer Straße in Dresden wurden alle drei Insassen schwer verletzt.
Bei dem Verkehrsunfall in der Löbtauer Straße in Dresden wurden alle drei Insassen schwer verletzt.  © Roland Halkasch

Fahrer ohne Führerschein unterwegs

Ein durchgeführter Drogentest beim Fahrer fiel negativ aus.

Laut Polizeisprecher soll er zum Zeitpunkt der Fahrt keinen Führerschein gehabt haben. Weshalb er zuvor so auffällig gefahren war und sich anschließend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte, ist derzeit unklar.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Titelfoto: xcitepress

Mehr zum Thema Dresden Unfall: