VW erfasst Radlerin in Dresden, Frau muss ins Krankenhaus

Dresden - Am heutigen Mittwochvormittag kam es im Dresdner Stadtteil Strehlen zu einem Unfall zwischen einem VW Golf und einem Fahrrad.

Das Fahrrad wurde bei dem Unfall leicht beschädigt.
Das Fahrrad wurde bei dem Unfall leicht beschädigt.  © Roland Halkasch

Ersten Informationen zufolge soll der Fahrer des VW Golf vorgehabt haben, gegen 10.55 Uhr auf der Wiener Straße stadtauswärts über die Oskarstraße zu fahren, als er mit einer Fahrradfahrerin (59) kollidierte.

Die Frau kam offenbar auf der vorfahrtsberechtigten Wiener Straße von links und wurde nicht vom Golf-Fahrer gesehen. Dies bestätigte ein Sprecher der Dresdner Polizei auf Anfrage von TAG24.

Sie stürzte in der Folge auf die Motorhaube und Frontscheibe des Fahrzeugs. Anschließend musste die verletzte 59-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Im DVB-Verkehr wurden weiträumige Umleitungen nötig

Am VW Golf entstand kaum ersichtlicher Schaden: Das Kennzeichen verbog sich bei dem Crash etwas, die Frontscheibe ist erheblich zerbrochen.
Am VW Golf entstand kaum ersichtlicher Schaden: Das Kennzeichen verbog sich bei dem Crash etwas, die Frontscheibe ist erheblich zerbrochen.  © Roland Halkasch

Solange die Polizei an der Kreuzung zur Unfallursache ermittelte, wurde der Bereich für Busse und Straßenbahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) gesperrt.

Die Straßenbahnlinie 9 musste deshalb zeitweise in beiden Richtungen zwischen Lennéplatz und Prohlis über den Straßburger Platz, die Zwinglistraße und den Abzweig nach Reick umgeleitet werden.

Die Bahnen der Linie 13 fuhren ab der Sachsenallee über die Blasewitzer- und Fetscherstraße, anschließend zur Zwinglistraße und danach wie die Linie 9 weiter nach Prohlis beziehungsweise zurück.

Busse der Linien 61, 63, 75 und 85 fuhren lediglich einen kleinen Bogen um die Unfallstelle und ließen deshalb nur den Stopp am S-Bahnhof Strehlen aus.

Etwa gegen 11.30 Uhr konnten die Busse wieder ihre normale Strecke fahren, die Straßenbahnen wurden nur noch in Richtung Prohlis umgeleitet.

Nach fünf weiteren Minuten wurden die Umleitungen komplett aufgehoben, die Kreuzung war wieder frei.

Titelfoto: Montage: Roland Halkasch (2)

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0