Verkehr verdoppelt: Enge Wernerstraße verliert Parkplätze

Dresden - Radspur statt Parkplätze! Nach dieser Devise soll die Wernerstraße zwischen Columbusstraße und Lübecker Straße ab dem Sommer umgestaltet werden. Das hat der Bauausschuss beschlossen.

FDP-Stadtrat Christoph Blödner (37) hat sich für die Radwege eingesetzt
FDP-Stadtrat Christoph Blödner (37) hat sich für die Radwege eingesetzt  © Petra Hornig

Damit soll die Situation in der Straße entspannt werden, die sich seit der Fertigstellung der Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße deutlich verschärft hat (TAG24 berichtete). 

Seitdem hat sich der Verkehr in dem Bereich mehr als verdoppelt.

In den Sommerferien werde man die etwa 40 Parkplätze entlang der Straße entfernen lassen und einen Radstreifen anordnen, heißt es aus dem Rathaus. 

Die Anwohner sollen stattdessen übergangsweise unter der Löbtauer Brücke parken. Dort stehe nach Abschluss der derzeit laufenden Baumaßnahmen ab 30. Juni genügend Platz zur Verfügung. 

Bis September 2021 sollen dann in der Wernerstraße die Bordsteine abgesenkt und dadurch 20 Stellplätze wiederhergestellt werden.

Durch die Verdopplung des Verkehrs haben Radler keinen Platz mehr.
Durch die Verdopplung des Verkehrs haben Radler keinen Platz mehr.  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0