Vom Rathaus empfohlen: Diese Dose kann Leben retten

Dresden - Sie ist klein wie ein Joghurtbecher und gehört tatsächlich in den Kühlschrank: Die weiß-grüne Notfalldose kann tatsächlich Leben retten.

Nur etwas größer als ein Joghurtbecher: die grün-weiße Notfalldose.
Nur etwas größer als ein Joghurtbecher: die grün-weiße Notfalldose.  © Lutz Hentschel

In dem etwa zehn Zentimeter hohen Behälter befindet sich ein Faltblatt, auf dem persönliche Angaben stehen wie Name, Geburtsdatum, Medikamente, Blutgruppe, Impfstatus, Allergien und Vorerkrankungen, eventuell durchgeführte Operationen, eingesetzte Implantate und Herzschrittmacher sowie die Versicherungsnummer, Kontaktdaten des Hausarztes und von Angehörigen oder ob eine Patientenverfügung vorhanden ist. 

Platziert im Kühlschrank können Rettungskräfte im Notfall sofort darauf zugreifen.

2500 dieser Becher hat das Sozialamt der Stadt schon verteilt. 

Hier gehört die Dose rein: Ein Aufkleber auf der Kühlschranktür gibt Rettungskräften im Notfall den entscheidenden Hinweis.
Hier gehört die Dose rein: Ein Aufkleber auf der Kühlschranktür gibt Rettungskräften im Notfall den entscheidenden Hinweis.  © Lutz Hentschel

Wer sich für die Notfalldose interessiert, kann sich bei einer Seniorenbegegnungsstätte oder beim Sozialamt melden.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden: