Weihnachten kann kommen! 137 Lichterketten lassen die Neustadt leuchten

Dresden - So schön war die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen der Äußeren Neustadt noch nie. Ab Freitag lassen 150 Sterne, zehn Kandelaber und 137 Lichterketten (Gesamtlänge: zwei Kilometer) das Viertel erstrahlen. Insgesamt funkeln mehr als 6000 Lichter.

Torsten Wiesener (49, l.) und Jan Frintert (47) vom Gewerbe- und Kunstverein lassen seit 30 Jahren die Äußere Neustadt aufleuchten.
Torsten Wiesener (49, l.) und Jan Frintert (47) vom Gewerbe- und Kunstverein lassen seit 30 Jahren die Äußere Neustadt aufleuchten.  © Steffen Füssel

"Finanziert werden die leuchtenden Sterne und Ketten von rund 300 Neustädter Gewerbetreibenden und Hauseigentümern. Manche spenden 15 Euro, andere bis zu 1000 Euro. Insgesamt kostet die Beleuchtung rund 20.000 Euro", erklärt Projektleiter Torsten Wiesener (50) vom Gewerbe- und Kulturverein.

Das ganze Kult-Viertel will sich in einen großen "Neustädter Kiez'lmarkt" verwandeln. "Wir sind ja ein Kiez, und bei uns lässt es sich mit Abstand am besten bummeln", ergänzt Vereinsvorstand Jan Frintert.

Zu den langjährigen Lichterglanz-Unterstützern gehört Andrea Schubert-Fließbach (49) vom Dessousladen "Infit": "Gerade wenn in diesem Jahr viele Kneipen und Lokale dunkel bleiben, ist die Weihnachtsbeleuchtung besonders wichtig. Da ich aus dem Erzgebirge komme, liegt mir das quasi im Blut."

Dresden: Raus in die Sonne! Unsere Tipps für Dresden und die Region
Dresden Kultur & Leute Raus in die Sonne! Unsere Tipps für Dresden und die Region

Seit 22 Jahren gibt es den Geschenkeladen "Catapult" auf der Rothenburger Straße. "Seit wir hier sind, fördern wir auch die Neustadt-Beleuchtung", so Geschäftsführer Hendrik M. Dietrich (50). "Wir verkaufen Geschenke und da gehört in der Weihnachtszeit eine entsprechende Atmosphäre dazu."

"Catapult"-Chef Hendrik M. Dietrich (50) weiß: Adventsstimmung und Schenken gehören zusammen.
"Catapult"-Chef Hendrik M. Dietrich (50) weiß: Adventsstimmung und Schenken gehören zusammen.  © Steffen Füssel
Auch für Andrea Schubert-Fließbach (49, Infit) ist die Adventsbeleuchtung wichtig.
Auch für Andrea Schubert-Fließbach (49, Infit) ist die Adventsbeleuchtung wichtig.  © Steffen Füssel
Herzenssache: Jörg Stübing (55) von der Buchhandlung "Büchers Best" unterstützt die Lichter-Aktion.
Herzenssache: Jörg Stübing (55) von der Buchhandlung "Büchers Best" unterstützt die Lichter-Aktion.  © Steffen Füssel

So denkt auch Jörg Stübing (55), Inhaber der Buchhandlung "Bücher Best" (Louisenstraße). "Seit ich 2002 meinen Laden eröffnet habe, unterstütze ich das Projekt. Erst recht in Coronazeiten darf in der Neustadt das Licht nicht ausgehen."

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden: