Überraschung im Dresdner Zoo: Hier gibt es seit 64 Jahren das erste mal wieder Nachwuchs

Dresden - Babyglück nach 64 Jahren! Im Dresdner Zoo gibt es erstmals Nachwuchs bei den Pelikanen!

Der erste Pelikan-Nachwuchs im Dresdner Zoo. Noch ist unklar, ob das Tier weiblich oder männlich ist.
Der erste Pelikan-Nachwuchs im Dresdner Zoo. Noch ist unklar, ob das Tier weiblich oder männlich ist.  © Thomas Türpe

Als am 18. Mai plötzlich ein Schnäbelchen auf der Brutplattform unter dem mütterlichen Gefieder hervor lugte, war die Freude bei den Tierpflegern groß.

"Wir freuen uns sehr", so Zoosprecher Matthias Hendel. Der kleine Pelikan gedeiht gut.

Er ist jetzt drei Wochen alt und frisst seinen Fisch mittlerweile nicht mehr von den Eltern als Brei verabreicht, sondern im ganzen. Im Zoo ist er die Attraktion, denn er ist, seit Pelikane 1958 in den Tierpark zogen, tatsächlich der erste Nachwuchs.

Dresdner Zoo erhofft sich dieses Jahr mehr Besucher, doch die Eintrittspreise steigen
Zoo Dresden Dresdner Zoo erhofft sich dieses Jahr mehr Besucher, doch die Eintrittspreise steigen

Anfangs war die Gruppe zu klein, später mussten sich die Paare erst finden. Dann klauten Krähen die Eier oder sie blieben unbefruchtet.

Insgesamt waren auch in diesem Jahr bei den fünf Paaren vier Eier gesichtet worden. Dass jetzt noch mehr Pelis schlüpfen, ist eher unwahrscheinlich, denkt Hendel.

Vermutlich wurden die noch verbliebenen Eier nicht befruchtet. Das überraschende Erfolgs-Ei war übrigens erstmals am 13. April gesichtet worden.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Zoo Dresden: