Zu viele Stachler! Aufnahmestopp bei der Igelhilfe

Dresden - Weit über 500 Igel in diesem Jahr, gut 150 mehr als normalerweise um diese Zeit. Dazu rund 60 Stacheltierchen, die momentan akut versorgt werden müssen: Die Igelhilfe Radebeul ist so überfüllt, dass jetzt ein Aufnahmestopp verhängt werden musste!

Igel-Männchen Martin guckt schon wieder recht fit, ist aber noch nicht ganz bereit, um wieder in die Wildnis entlassen zu werden.
Igel-Männchen Martin guckt schon wieder recht fit, ist aber noch nicht ganz bereit, um wieder in die Wildnis entlassen zu werden.  © Steffen Füssel

"Wir kommen einfach nicht mehr hinterher", sagt Renate Blume (44). Seit rund vier Jahren gehört sie zum Team der freiwilligen Helfer, das nach ihrem eigentlichen Job noch Pflegeschichten in der Igelstation übernimmt. 

"Zehn Tiere leben gerade in unserem Außenbereich, dort werden sie auf die Auswilderung vorbereitet. Der Rest ist drinnen und muss akut betreut werden. Viele davon sind Jungtiere, einige weisen schlimmste Verletzungen auf, vermutlich durch Mähroboter verursacht."

Es fehlt an weiteren Helfern. "Wir haben eine Früh- und eine Spätschicht, die müssten normalerweise immer zu zweit besetzt werden", so Blume. "Das ist nur selten möglich." Sobald wieder einige Igel die Notstation verlassen haben, können die Helfer kurz durchatmen und dann auch wieder neue Stachel-Patienten aufnehmen. 

Dresden: Ausverkauft! Dresdens Bäder zum heißesten Wochenende des Jahres voll
Dresden Lokal Ausverkauft! Dresdens Bäder zum heißesten Wochenende des Jahres voll

Bis dahin bleibt Findern immerhin die telefonische Beratung. "Wir sind immer erreichbar und versuchen zu helfen." 


Die kleinen Igel Igor Junior und Matze sind nur zwei von derzeit knapp 60 akuten Igel-Patienten, um die sich Renate Blume (44) und die anderen Helfer der Igelhilfe kümmern müssen.
Die kleinen Igel Igor Junior und Matze sind nur zwei von derzeit knapp 60 akuten Igel-Patienten, um die sich Renate Blume (44) und die anderen Helfer der Igelhilfe kümmern müssen.  © Steffen Füssel

Infos: igelhilfe-radebeul.de

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden: