52-Jähriger wird bei Polizei-Einsatz auf Corona-Demo in Gera bewusstlos: Ermittlungen laufen

Gera - Bei einer Corona-Demo am vergangenen Montag in Gera ist ein Mann während eines Polizeieinsatzes ohnmächtig geworden. Jetzt ermittelt auch die Kriminalpolizei.

Ein 52-Jähriger wurde bei einer Corona-Demo am Montag in Gera bewusstlos. Zuvor soll der Mann einen Beamten der Thüringer Bereitschaftspolizei nach Angaben der Polizei tätlich angegriffen haben. (Archivbild)
Ein 52-Jähriger wurde bei einer Corona-Demo am Montag in Gera bewusstlos. Zuvor soll der Mann einen Beamten der Thüringer Bereitschaftspolizei nach Angaben der Polizei tätlich angegriffen haben. (Archivbild)  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Landespolizei-Direktion Thüringen mitteilte, kam es am vergangenen Montag gegen 20.36 Uhr zu einem tätlichen Angriff eines 52-Jährigen auf einen Beamten der Bereitschaftspolizei.

Den Angaben zufolge leistete der Mann "massiven" Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen, "einhergehend mit dem Versuch, einem Beamten den Mehrzweckeinsatzstock zu entreißen". Deshalb sei "unmittelbare[r] Zwang ...]" erforderlich gewesen.

Dadurch trat bei dem 52-Jährigen "eine kurzzeitige Bewusstlosigkeit" ein, heißt es. Unverzüglich seien Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt worden.

Auf dem Nachhause-Weg mit Tochter (9): Vater bricht zusammen und muss reanimiert werden
Erfurt Lokal Auf dem Nachhause-Weg mit Tochter (9): Vater bricht zusammen und muss reanimiert werden

Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. Das konnte er nach Angaben der Polizei kurze Zeit später wieder verlassen.

Durch eine dritte Person erfolgte am Dienstag eine Anzeige gegen die handelnden Beamten.

Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen gemeinsam mit der Abteilung "Interne Ermittlungen", heißt es.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Erfurt: