Schon zwei Tage vor der Wahl! Christian Lindner gab grünes Licht für AfD-Stimmen für Kemmerich

Erfurt/Berlin - Das wäre harter Tobak: Wie der "Business Insider" berichtet, soll FDP-Bundesvorstand Christian Lindner die Wahl von Thomas Kemmerich mit AfD-Stimmen schon vor Tagen gebilligt haben.

Christian Lindner stellte sich bei einer Pressekonferenz am Donnerstag den Fragen der Journalisten.
Christian Lindner stellte sich bei einer Pressekonferenz am Donnerstag den Fragen der Journalisten.  © DPA

Vor zwei Tage soll Thomas Kemmerich den Bundesvorsitzenden angerufen haben, um über die anstehende Wahl in Thüringen zu sprechen. Dabei soll auch über die Möglichkeit diskutiert worden sein, dass Kemmerich mit AfD-Stimmen die Wahl gewinnt.

Laut Aussagen aus dem Führungskreis soll Lindner für diese Möglichkeit das grüne Licht gegeben haben. Eine Absprache zwischen der FDP und der AfD habe es aber wirklich nicht gegeben, heißt es. Die FDP wollte sich auf Anfrage nicht äußern.

Brisant ist die Aktion auch, da CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer die FDP vor genau dem eingetretenen Szenario gewarnt und ihnen deswegen nahegelegt habe, keinen eigenen Kandidaten aufzustellen.

Maier fordert Entlastungspaket: "Darf nicht sein, dass Menschen das Dach über dem Kopf verlieren"
Erfurt Politik Maier fordert Entlastungspaket: "Darf nicht sein, dass Menschen das Dach über dem Kopf verlieren"

Die CDU hielt sich deswegen mit einem Kandidaten zurück. Alle Entwicklungen rund um die Wahl in Thüringen gibt es im TAG24-Liveticker.

Thomas Kemmerich ist als dritter Kandidat ins Rennen gegangen.
Thomas Kemmerich ist als dritter Kandidat ins Rennen gegangen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Erfurt: