Countdown für Weihnachten: Erfurt bringt 14 Kilometer Lichterketten an

Erfurt - Es fängt ordentlich an zu leuchten und zu blinken. Thüringer Städte bereiten sich auf die Weihnachtszeit vor.

In Erfurt hat die Vorbereitung auf die Weihnachtszeit begonnen.
In Erfurt hat die Vorbereitung auf die Weihnachtszeit begonnen.  © Bodo Schackow/dpa

So wird in der Landeshauptstadt seit Dienstag daran gearbeitet, bis zum Weihnachtsmartkbeginn am 22. November alle 385 Leuchtelemente zu installieren.

Bis zu acht Mitarbeiter des städtischen Straßenbetriebshofes sind nach Angaben der Stadt im gesamten Stadtgebiet einschließlich aller Ortsteile unterwegs.

Insgesamt sollen in Erfurt rund 14 Kilometer Lichterketten und -schläuche sowie circa 230.000 energiesparende LEDs leuchten. Wegen der Energiekrise bleiben in einigen deutschen Städten Lichterketten an Tannenbäumen oder Sterne über Einkaufspassagen aus.

Erfurt: Fahrgast zückt Samuraischwert in Straßenbahn und verletzt jungen Mann
Erfurt Erfurt: Fahrgast zückt Samuraischwert in Straßenbahn und verletzt jungen Mann

Die Stromkosten für den Erfurter Weihnachtsschmuck lägen bei rund 5000 Euro, informierte die Stadt vor Wochen. Kosten und Nutzen sprächen eindeutig dafür, das Licht trotz Energiekrise anzuschalten.

Auch in Gera soll es bald wieder leuchten. Traditionell wird hier zwei Wochen vor dem "Märchenmarkt" die Weihnachtsbeleuchtung angebracht. Eine Sprecherin datierte den Beginn der Arbeiten somit auf die kommende Woche.

Der Geraer Weihnachtsmarkt startet am 24. November.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa

Mehr zum Thema Erfurt: