Nach Verfolgungsjagd mit der Polizei: VW-Fahrer flüchtet, Beifahrer landet im Gefängnis

Themar/Arnstadt - Zwei Insassen eines VW, der am Sonntag in Südthüringen unterwegs war, hatten offenbar etwas zu verbergen. Allerdings zog man mit der Fahrweise das Interesse der Polizei auf sich. Ein Mann sitzt inzwischen in Arnstadt hinter Gittern, der andere ist nach wie vor flüchtig.

Laut Polizeiangaben wurden im Auto, in der unmittelbaren Nähe dazu sowie bei dem 20-jährigen Beifahrer Drogen festgestellt. (Symbolbild)
Laut Polizeiangaben wurden im Auto, in der unmittelbaren Nähe dazu sowie bei dem 20-jährigen Beifahrer Drogen festgestellt. (Symbolbild)  © 123RF/chris77ho

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fiel Beamten der Hildburghäuser Dienststelle ein VW-Fahrer in Themar auf. Der Grund: Er war viel zu schnell unterwegs!

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Der VW-Fahrer jedoch flüchtete, ehe er das Auto auf einem Parkplatz zwischen Themar und Lengfeld stoppte. Zuvor war der VW gegen einen Carport geprallt. Den Angaben zufolge stieg der Fahrer aus, sprang über einen Zaun und rannte davon.

Sein Beifahrer befand sich jedoch noch sitzend im Auto, als die Polizisten ihn stellen konnten. Wie die Polizei mitteilte, konnte bei dem 20-Jährigen sowie im Auto "eine größere Menge" an Methamphetamin festgestellt werden.

Horror-Trip durch die Nacht: Junge Frau wird von Lieferwagen verfolgt und muss zu Fuß flüchten
Erfurt Crime Horror-Trip durch die Nacht: Junge Frau wird von Lieferwagen verfolgt und muss zu Fuß flüchten

Auch in der unmittelbaren Nähe zum Auto fanden die Beamten Drogen, die man offenbar noch während der Fahrt aus dem Fenster geworfen hatte.

Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen und am Montag einem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Mann kam in die Jugend-Arrestanstalt nach Arnstadt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Fahrer, der weiterhin auf der Flucht ist, dauern derzeit an.

Titelfoto: 123RF/chris77ho

Mehr zum Thema Erfurt Crime: