Passant entdeckt selbstgebauten Sprengsatz an einem Baum

Altenburg - In Altenburg mussten am vergangenen Samstag Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes anrücken. Der Grund: Ein selbstgebauter Sprengsatz!

Laut Polizeiangaben war der Sprengsatz trotz Zündung nicht explodiert. (Symbolbild)
Laut Polizeiangaben war der Sprengsatz trotz Zündung nicht explodiert. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam es gegen 10 Uhr in der Stauffenbergstraße zu einem Polizei-Einsatz. Zuvor hatte ein Passant einen mutmaßlichen Sprengsatz an einem Baum entdeckt.

Vor Ort bestätigte sich diese Vermutung, erklärte die Polizei. In der Folge wurden Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes hinzugezogen, um den Gegenstand zu sichern.

Den ersten Ermittlungen zufolge, entzündete der bislang unbekannte Täter den Sprengsatz vermutlich in der Zeit von Freitag, 10 Uhr bis zur Feststellungszeit.

Fledermaus Fidi aus dem KiKA bekommt eigene Figur in Erfurt
Erfurt Fledermaus Fidi aus dem KiKA bekommt eigene Figur in Erfurt

Glücklicherweise war es nicht zur Explosion gekommen. Welche Intensität diese gehabt hätte, dazu machte die Polizei auf Nachfrage von TAG24 keine Angabe.

Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Täter geben können.

Angaben zur Tat, zum Täter oder zu verdächtigen Personen im Tatzeitraum nimmt die Polizei unter 0365/8234-1465 entgegen.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Erfurt Crime: