Um Kosten zu sparen: 44-Jähriger legt Kabel und zapft Strom ab

Apolda - Ein 44-Jähriger hat in Apolda Strom geklaut. Dafür ist er in einen Keller eingebrochen.

Ein 44-Jähriger hat in einem Mehrfamilienhaus in Apolda einfach Strom abgezapft. (Symbolbild)
Ein 44-Jähriger hat in einem Mehrfamilienhaus in Apolda einfach Strom abgezapft. (Symbolbild)  © 123rf/gogian

Am Montag teilte der Hausverwalter eines Wohngrundstücks in der Bergstraße in Apolda der örtlichen Polizei mit, dass in einen Keller des Mehrfamilienhauses eingebrochen wurde. Als Zeitraum wurde der 15. Januar, 6 Uhr, bis 17. Januar, 9 Uhr, angegeben.

Nach Angaben der Polizei führten Kabel aus dem betroffenen Kellerabteil. Diese hatte ein 44-Jähriger verlegt, um Strom aus dem Kellerraum abzuleiten und in der Folge selbst Kosten zu sparen. Am Verschlussriegel zum Keller trat ein Sachschaden in Höhe von circa 15 Euro ein.

Wie hoch der Schaden ist, der durch den Stromdiebstahl entstand, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau beziffern.

Der 44-Jähriger darf fest mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung und Entziehung elektrischer Energie rechnen.

Titelfoto: 123rf/gogian

Mehr zum Thema Erfurt Crime: