Diebstahl, Beleidigung und Sachbeschädigung: Adventssonntag in einem Apoldaer Mehrfamilienhaus

Apolda - Ruhig und besinnlich soll es in der Adventszeit zugehen. In einem Mehrfamilienhaus in Apolda ging es am Sonntag anders zu.

In einem Mehrfamilienhaus in Apolda holte sich am Sonntag ein 34-Jähriger eine Strafanzeige ab. (Symbolbild)
In einem Mehrfamilienhaus in Apolda holte sich am Sonntag ein 34-Jähriger eine Strafanzeige ab. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Dass es in einem Mehrfamilienhaus auch mal lauter zugeht, ist keine Seltenheit. Da muss der Nachbar wohl oder übel durch. Doch in der Glockengießereistraße in Apolda hatte es ein 34-Jähriger offensichtlich übertrieben.

Am Morgen des ersten Adventssonntages, gegen 9.30 Uhr, meldete sich ein 44-jähriger Nachbar des 34-Jährigen bei der Polizei, weil er sich von der Musik seines 10 Jahre jüngeren Nachbarn erheblich gestört fühlte.

Dass es eindeutig zu laut war, stellten dann auch die Polizisten vor Ort fest.

Aggressiver Fahrgast schlägt Busfahrer und spuckt weiterer Person ins Gesicht
Erfurt Crime Aggressiver Fahrgast schlägt Busfahrer und spuckt weiterer Person ins Gesicht

Laut Polizeiangaben wurde der Mann zur Ruhe ermahnt. Die zog dann auch umgehend ein.

Doch nur 45 Minuten später meldete sich der 44-Jährige erneut bei der Polizei und teilte nunmehr mit, dass der Beschuldigte als Reaktion auf dessen Anruf bei der Polizei Teile des Stromverteilers entwendet habe und er nun keinen Strom mehr habe.

Zudem sei es zu Beleidigungen gekommen.

Was als Ruhestörung begann, gipfelte nun in einer Strafanzeige wegen Diebstahls, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Erfurt: