Erneute Kerzen-Zeremonie auf dem Domplatz: Die Polizei geht von Corona-Kritikern aus

Erfurt - Etwa 60 Menschen versammelten sich am Donnerstagabend auf dem Erfurter Domplatz.

Auf dem Domplatz versammelten sich am Donnerstagabend wie schon in der Vorwoche mehrere Menschen und hielten Kerzen in der Hand. (Symbolbild)
Auf dem Domplatz versammelten sich am Donnerstagabend wie schon in der Vorwoche mehrere Menschen und hielten Kerzen in der Hand. (Symbolbild)  © 123rf/ngad

Gegen 19 Uhr kamen die Menschen zusammen. Wie bereits vor einer Woche verharrten die Teilnehmer über mehrere Minuten hinweg stillschweigend. Dazu hielten sie Kerzen in der Hand. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mindestabstand eingehalten.

Am Donnerstag vor einer Woche hatten sich etwa 100 Menschen auf dem Domplatz versammelt, um in ähnlicher Zeremonie zu - ja was eigentlich?

Wie eine Sprecherin der Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, nimmt man an, dass es sich um eine Aktion von Kritikern der Corona-Maßnahmen handelt.

Klöße from Thüringen: Gastwirt schickt Paket an die Queen und bekommt Antwort
Erfurt Lokal Klöße from Thüringen: Gastwirt schickt Paket an die Queen und bekommt Antwort

Auch, wenn diesmal weniger Leute zusammenkamen, so verharrten die Menschen im Vergleich zur Vorwoche gut eine Viertelstunde länger vor dem Dom. Laut Polizeiangaben waren es circa 45 Minuten. In der Vorwoche war nach etwa einer halben Stunde Schluss.

Wie die Polizei mitteilt, wurde am Donnerstagabend während dieser "Zeremonie" auch klassische Musik wiedergegeben.

Titelfoto: 123rf/ngad

Mehr zum Thema Erfurt: