Fünfte Jahreszeit: So feiern Thüringens Narren in Corona-Zeiten

Erfurt - Thüringens Narren starten in die Karnevalssaison. Wegen der Corona-Pandemie fällt der Auftakt am Donnerstag jedoch vielerorts anders aus als in vergangenen Jahren.

Die Thüringer Narren haben sich wie hier in Wasungen zuletzt intensiv auf die närrische Zeit vorbereitet. Doch ein Viertel der Narren verzichtet in diesem Jahr wieder komplett auf die fünfte Jahreszeit. (Symbolbild)
Die Thüringer Narren haben sich wie hier in Wasungen zuletzt intensiv auf die närrische Zeit vorbereitet. Doch ein Viertel der Narren verzichtet in diesem Jahr wieder komplett auf die fünfte Jahreszeit. (Symbolbild)  © Michael Reichel/dpa-Zentralbild

In Meiningen (Kreis Schmalkalden-Meiningen) gibt es nach Angaben des Karnevalsvereins die traditionelle Schlüsselübergabe im Rathaus nur in einer abgespeckten Version - mit einer Übergabe durchs Fenster.

Von 2G über 3G bis 3G-Plus seien alle Optionen für die Eröffnung des Thüringer Karnevals angedacht, sagte der Präsident der Thüringer Karnevalsvereine Michael Danz im Vorfeld. "Da sind wir sehr gespannt, wie das laufen wird."

Auch in Erfurt wird am Donnerstag vor dem Rathaus pünktlich um 11.11 Uhr ein lautes Helau zu hören sein. Wegen der 3G-Regelung sei dieses Jahr aber alles minimalisiert, sagte ein Sprecher der Gemeinschaft Erfurter Carneval.

In Thüringen gibt es insgesamt 335 Mitgliedsvereine, ein Viertel davon verzichte dieses Jahr wieder komplett auf einen Auftakt, so Danz.

Titelfoto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild

Mehr zum Thema Erfurt: