Im Thüringer Buchenwald: Vertreter der Unesco-Welterbestätten treffen sich

Bad Langensalza - Die Jahrestagung der Unesco-Welterbestätten findet in dieser Woche im thüringischen Bad Langensalza statt. Die Themen reichen vom nachhaltigem Tourismus über moderne Tourismus-Strategie für Soziale Medien bis zum Erhalt von Buchenwäldern als Naturerbe.

Der Nationalpark Hainich gehört seit 2011 zur Welterbestätte "Buchenurwälder der Karpaten und alte Buchenwälder Deutschlands".
Der Nationalpark Hainich gehört seit 2011 zur Welterbestätte "Buchenurwälder der Karpaten und alte Buchenwälder Deutschlands".  © Martin Schutt/dpa

Rund 100 Vertreterinnen und Vertreter der 51 deutschen Welterbestätten treffen sich von Dienstagabend (18 Uhr) bis Donnerstag im thüringischen Bad Langensalza. Wertschätzung, Wertschöpfung und Werterhalt seien die Themen, mit denen sich die Teilnehmenden während ihrer Fachtagung befassen, sagte die Vorsitzende Claudia Schwarz.

Der Kerngedanke der Welterbestätten sei ihr Erhalt für künftige Generationen, und das schon seit der Verabschiedung des "Übereinkommens zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt" im Jahr 1972.

Dies immer wieder deutlich zu machen, bleibe immens wichtig. "Wenn man sieht, was etwa in Syrien und jetzt auch in der Ukraine passiert, dann fragt man sich schon, wie das zusammenpasst", gab Schwarz mit Blick auf die vor 50 Jahren von mehr als 190 Staaten unterzeichnete Konvention zu bedenken.

Mega-Rauchwolke: 15 Hektar Gerste bei Feldbrand vernichtet
Erfurt Lokal Mega-Rauchwolke: 15 Hektar Gerste bei Feldbrand vernichtet

Das Treffen im Thüringer Buchenwald diene dem Erfahrungsaustausch und dem Netzwerken. Die Tagung findet im jährlichen Turnus in einer anderen deutschen Welterbestätte statt.

Das letzte Treffen in Goslar war wegen der Corona-Pandemie zweimal verschoben worden. Im kommenden Jahr wollen sich die Vertreterinnen und Vertreter der deutschen Unesco-Welterbestätten in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) treffen.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa

Mehr zum Thema Erfurt Kultur & Leute: