Corona-Gegner stoppt fahrendes Polizeiauto

Greiz - Am vergangenen Sonntag hat sich ein 30-Jähriger in Greiz vor ein fahrendes Polizeifahrzeug gestellt.

Sich vor ein fahrendes Polizeiauto zu stellen und die Anordnungen der Beamten zu ignorieren war keine gute Idee. Wegen seines Widerstands wurde der Mann vorläufig festgenommen.
Sich vor ein fahrendes Polizeiauto zu stellen und die Anordnungen der Beamten zu ignorieren war keine gute Idee. Wegen seines Widerstands wurde der Mann vorläufig festgenommen.  © Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Boris Roessler

Wie es in einer Mitteilung heißt, fuhr ein Streifenwagen gegen 15.50 Uhr in der Carolinenstraße, weil dort Gegner der Corona-Politik zusammenkamen.

Dabei stellte sich ein 30-Jähriger absichtlich auf die Straße und blockierte die Weiterfahrt des Polizeiautos.

Eine Aufforderung der Beamten, zur Seite zu gehen, ignorierte der Mann. Als die Polizisten daraufhin seine Personalien aufnehmen wollten, setzte er sich zur Wehr und leistete Widerstand. Er musste sogar in Gewahrsam genommen werden.

Elektro oder Hybrid? Benziner oder Diesel? Mit diesen Dienstwagen sind Thüringer Minister unterwegs!
Erfurt Politik Elektro oder Hybrid? Benziner oder Diesel? Mit diesen Dienstwagen sind Thüringer Minister unterwegs!

Ein Bekannter wollte den 30-Jährigen befreien, allerdings konnten die Einsatzkräfte dies verhindern. Im Anschluss wurden beide Männer vorläufig festgenommen.

Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Widerstand gegen Vollzugsbeamte und Nötigung eingeleitet.

Titelfoto: Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Erfurt Lokal: