Dieb will 400 Kilogramm schweres Schwimmbecken klauen und scheitert

Erfurt - Ein Dieb hat in der Nacht zu Mittwoch große Pläne geschmiedet. Er wollte ein Schwimmbecken klauen, scheiterte aber kläglich.

Der 400 Kilogramm schwere Pool ließ sich nur aus der Halterung ziehen, danach ging nichts mehr und der Dieb musste ohne Beute nach Hause. (Symbolfoto)
Der 400 Kilogramm schwere Pool ließ sich nur aus der Halterung ziehen, danach ging nichts mehr und der Dieb musste ohne Beute nach Hause. (Symbolfoto)  © 123RF/kropic

Der Täter hatte in der Dunkelheit den Parkplatz eines Baumarktes in Sömmerda angesteuert, um dort einen Pool zu stehlen, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Dieser war dort zu Ausstellungszwecken vor dem Geschäft aufgestellt worden.

Bei seinem Vorhaben, den Pool einfach so mitzunehmen, überschätzte der Dieb allerdings seine eigenen Kräfte. Den Pool konnte er zwar aus der Halterung ziehen, danach war allerdings Schluss.

Zu schnell unterwegs: Junger Mann schrottet seinen Honda
Erfurt Zu schnell unterwegs: Junger Mann schrottet seinen Honda

Wie die Polizei erklärte, wog das Schwimmbecken satte 400 Kilogramm. Aus diesem Grund musste der Täter ohne den Pool wieder von dannen ziehen.

Am Schwimmbecken entstand ein Schaden von 500 Euro.

Titelfoto: 123RF/kropic

Mehr zum Thema Erfurt Lokal: