Leiche aus der Unstrut geborgen: Handelt es sich um eine Vermisste aus Thüringen?

Wendelstein - Aus der Unstrut wurde am Montag im sachsen-anhaltinischen Wendelstein eine Frauenleiche geborgen. Es könnte sich um eine schon seit längerer Zeit vermisste Person aus Thüringen handeln.

Die Frauenleiche wurde am Wehr Wendelstein geborgen. (Symbolbild)
Die Frauenleiche wurde am Wehr Wendelstein geborgen. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

Die Frauenleiche wurde am Wehr Wendelstein aus dem Wasser geholt. Zuerst hatte die Thüringer Allgemeine darüber berichtet.

Wie eine Sprecherin der Polizei am Dienstag gegenüber TAG24 mitteilt, sind die "Indentifizierungs-Maßnahmen" noch nicht abgeschlossen. Diese könnten voraussichtlich bis Ende der Woche anhalten, heißt es.

Bei der Leiche könnte es sich den Angaben zufolge um eine seit dem vergangenen Jahr vermisste Person aus Thüringen handeln. Der Fundort liegt nicht weit von der Landesgrenze zu Thüringen entfernt.

Obdachloser am Anger beleidigt: Mädchen (12) beweist Zivilcourage - und wird selbst zum Opfer
Erfurt Crime Obdachloser am Anger beleidigt: Mädchen (12) beweist Zivilcourage - und wird selbst zum Opfer

Weiter heißt es, dass der Leichnam wohl schon längere Zeit im Wasser gelegen haben könnte.

Auf ein Verbrechen deutete zunächst nichts hin, allerdings könne dies noch nicht zu hundert Prozent bestätigt werden, heißt es.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Erfurt Lokal: