Mega-Rauchwolke: 15 Hektar Gerste bei Feldbrand vernichtet

Heilbad Heiligenstadt - Ein Feldbrand nahe Heiligenstadt (Landkreis Eichsfeld) hat am Montag Gerste auf einer Fläche von 15 Hektar vernichtet.

Eine dicke Rauchwolke stieg in die Luft und war selbst aus großer Entfernung gut zu sehen.
Eine dicke Rauchwolke stieg in die Luft und war selbst aus großer Entfernung gut zu sehen.  © Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Geismar / Eichsfeld

Wie die Polizei berichtet, war offenkundig ein Funkenflug - verursacht durch einen Stein in einem Mähdrescher - der Auslöser für das Feuer auf dem Feldweg zwischen Ershausen und Krombach gewesen.

Der Gesamtschaden wird den Angaben nach auf rund 23.000 Euro beziffert.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr gestalteten sich schwierig, weil der Wind die Flammen immer wieder anfachte. Aus diesem Grund konnten die Einsatzkräfte den Brand erst nach mehreren Stunden unter Kontrolle bringen.

Gegen 19.30 Uhr ereignete sich dann ein weiterer Feldbrand. Laut Polizeiangaben hatte ein technischer Defekt am Häcksler eines Mähdreschers ein Feuer unweit des Dorotheenhofs in Heiligenstadt ausgelöst.

Beim zweiten Brand verliefen die Löscharbeiten jedoch ohne Schwierigkeiten und die Kameraden der Feuerwehr konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Geismar / Eichsfeld

Mehr zum Thema Erfurt Lokal: