Nach Verpuffung: Zwei Menschen verletzt, darunter ein Feuerwehrmann

Bad Frankenhausen - In einem Einfamilienhaus in Bad Frankenhausen (Kyffhäuserkreis) kam es am Mittwoch zu einer Verpuffung. Ein 76-Jähriger und ein Feuerwehrmann erlitten dabei eine Rauchgasvergiftung.

Bei dem Einsatz wurde auch ein Feuerwehrmann mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.
Bei dem Einsatz wurde auch ein Feuerwehrmann mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.  © Feuerwehr Bad Frankenhausen/Silvio Dietzel

Wie die Polizei mitteilte, war die Verpuffung im Keller eines Einfamilienhauses in der Minna-Hankel-Straße aufgetreten.

Als die Rettungskräfte gegen 11 Uhr am Haus ankamen, hatte sich die 77-jährige Bewohnerin bereits selbstständig ins Freie retten können. Ihr 76-jähriger Mann aber hielt sich noch im Keller auf und konnte diesen nicht selbstständig verlassen.

Nach einer knappen halben Stunde gelang es den Kameraden der Feuerwehr schließlich, den Rentner aus dem Keller zu befreien. Er wurde mit einer Rauchgasvergiftung schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Seine Frau konnte das Klinikum nach einer Untersuchung unverletzt wieder verlassen.

Suche erfolgreich: 19-Jähriger nach Flucht aus Klinikum aufgespürt
Erfurt Lokal Suche erfolgreich: 19-Jähriger nach Flucht aus Klinikum aufgespürt

Den Angaben zufolge erlitt bei dem Rettungseinsatz auch ein Feuerwehrmann eine Rauchgasvergiftung. Er kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Noch ist unklar, was zu der Verpuffung führte.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Rußschaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Feuerwehr Bad Frankenhausen/Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Erfurt: