Rote Schürze verteidigt: Erfurter Hobby-Bäcker gewinnt fünfte Folge von SAT.1-Show

Erfurt - Leckere Torten und Kuchen, jede Menge Lob und die Verteidigung der roten Schürze! BWL-Student Hannes Güther (25) aus Erfurt hat sich in der SAT.1-Show "Das Große Backen" in eine Favoritenrolle gebacken.

Hannes Güther (25) aus Erfurt bleibt weiterhin Träger der roten Schürze.
Hannes Güther (25) aus Erfurt bleibt weiterhin Träger der roten Schürze.  © © SAT.1/Claudius Pflug

Als Jurorin Bettina Schliephake-Burchardt (50) den Sieger der fünften Runde verkündet, schlägt Hannes Güther die Hände vors Gesicht.

Der 25-Jährige aus Erfurt kann es nicht glauben. Doch es ist wahr!

Der Thüringer darf die rote Schürze, die er sich in der Woche zuvor erkämpft hatte, auch am kommenden Sonntag (17.30 Uhr) tragen.

Bewohner kommen nicht zur Ruhe: War es schon wieder ein Brandanschlag?
Erfurt Lokal Bewohner kommen nicht zur Ruhe: War es schon wieder ein Brandanschlag?

In der fünften Runde, welche dem japanischen Backgebiet gewidmet ist, hat die Jury nur wenig bis gar nichts an seiner Leistung auszusetzen.

Was überwiegt, ist das Lob von den Experten und das kennt fast keine Steigerungen mehr. "Sehr gut", "hervorragend" und "unglaublich", heißt es.

Zehn Minuten vor Ende der Backzeit: Der Schock!

Die Juroren der TV-Show: Christian Hümbs (40, l.), Bettina Schliephake-Burchardt (50, r.) und Moderatorin Enie van de Meiklokjes (47).
Die Juroren der TV-Show: Christian Hümbs (40, l.), Bettina Schliephake-Burchardt (50, r.) und Moderatorin Enie van de Meiklokjes (47).  © © SAT.1/Claudius Pflug

Bereits bei der ersten Aufgabe, dem Zubereiten eines Schwammkuchens mit Frucht, kann Hannes ordentlich punkten.

Auch, wenn der aus Ingwer-Mürbteig zusammengesetzte "Fli-Fla-Fluffy" samt eines Toppings aus einem Kompott aus Kaki-Frucht und Umeshu, einem japanischen Pflaumenlikör, an der einen Seite nur 14,5 Zentimeter statt der eigentlich vorgeschriebenen 15 Zentimeter misst.

"Sehr gute Arbeit, chapeau!", lobt Sterne-Patissier Christian Hümbs (40). Und Kollegin Bettina Schliephake-Burchardt ergänzt: "Ich finde ihn unglaublich elegant! Es ist eine wahre Freude und ein Genuss, diesen Kuchen zu essen."

Wasserleiche in der Unstrut: Die tote Frau stammt aus Thüringen!
Erfurt Wasserleiche in der Unstrut: Die tote Frau stammt aus Thüringen!

Doch bei der technischen Prüfung, bei der die Kandidaten ein Rezept haargenau nach backen müssen, hat Hannes - wie auch der Rest - diesmal große Probleme. Der Matcha-Baumkuchen verlangt den Kandidaten wirklich alles ab. Es geht hektisch zu. Auch beim Thüringer Hobby-Bäcker.

Zehn Minuten vor Schluss dann der Schock, Hannes fällt plötzlich auf, dass eine Schicht noch nicht ganz durch ist. Der Kuchen muss nochmal in den Ofen und anschließend in den Froster. Gänsehaut pur!

Doch Hannes wird rechtzeitig fertig. Am Ende landet er hinter Julia Stanco (33) aus Odenthal und dem Dresdner Daniel Moll (19) auf Platz drei der Sonderprüfung.

Hannes auch in Sachen Fairplay ganz vorn

Bei der dritten Aufgabe "Made in Japan" sind den Kandidaten dann wieder keinerlei Grenzen gesetzt. Nur so viel ist vorgegeben: Sowohl geschmacklich als auch motivtechnisch soll die Torte das Thema Japan auf den Punkt treffen.

Und Hannes? Der trifft mit seiner "Kobushi Royale", eine 3-D-Torte, die eine Vase samt Magnolien-Zweigen zeigt, voll ins Schwarze. Die Jury hat nichts auszusetzen und lobt den Erfurter vor allem für sein Risiko. So habe er sich mit seinen Zutaten für eine ungewöhnliche Kombination entschieden. Doch das Ergebnis sei "hervorragend ausgesucht und umgesetzt", so Bettina Schliephake-Burchardt.

Am Ende sichert sich Hannes Güther mit dieser Leistung die rote Schürze.

"Ich hab' es dir letzte Woche schon gesagt: Rot steht dir! Sie zu, dass du sie behältst. Und Respekt, Respekt!", sagt Juror Christian Hümbs in Richtung des 25-Jährigen, der in der fünften Runde nicht nur mit seinen Backfertigkeiten glänzt.

Nein! Hannes erweist sich auch als wahrer Sportsmann, indem er Konkurrent Fares Ben Mdalla (28) aus Berlin bei der dritten Aufgabe hilft, einen kleinen Back-Unfall zu beheben.

Die Show verlassen musste im Übrigen Lilia Lamparter (47) aus Nördlingen.

Titelfoto: © SAT.1/Claudius Pflug

Mehr zum Thema Erfurt: