Stoppschild ignoriert: Polo schleudert in eine Hauswand

Sondershausen - Weil die Vorfahrt nicht beachtet wurde, kam es am Montagmittag zu einem Verkehrsunfall in Sondershausen. Zwei Autofahrerinnen mussten ins Krankenhaus.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen in eine Hauswand geschleudert.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen in eine Hauswand geschleudert.  © Silvio Dietzel

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall auf der Kreuzung Florian-Geyer-Straße, Ferdinand-Schlufter-Straße.

Eine 36-Jährige befuhr mit ihrem Seat die Geyer-Straße, vorfahrtsberechtigt, in Richtung Güntherstraße. Im Kreuzungsbereich krachte dann ein VW Polo, aus der Schlufter-Straße kommend, in den Seat.

Durch den Aufprall schleuderte der Polo gegen eine Hauswand. Den Angaben zufolge wurden beide Frauen verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Autos mussten abgeschleppt werden.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Erfurt: