Völlig demoliert: Citroën kracht frontal in Bus

Ebenhards - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagmorgen auf der B89 bei Ebenhards (Landkreis Hildburghausen) gekommen.

Die Busfahrerin konnte den Zusammenprall trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern.
Die Busfahrerin konnte den Zusammenprall trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern.  © News5/Ittig

Eine 79-Jährige war mit ihrem Citroën von Ebenhards in Richtung Hildburghausen unterwegs, als sie mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Bus auf der Gegenfahrbahn unterwegs. Die 46-Jährige am Steuer konnte den Zusammenprall trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern. Das Auto krachte frontal in den Bus.

Glücklicherweise befanden sich keine Fahrgäste an Bord. Die Busfahrerin erlitt einen Schock und wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert.

9-Euro-Ticket geht in den Verkauf: Erfurter Bahn will zusätzliches Angebot machen
Erfurt Politik 9-Euro-Ticket geht in den Verkauf: Erfurter Bahn will zusätzliches Angebot machen

Die Citroën-Fahrerin hingegen wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Der vordere Teil des Citroën war so gut wie nicht mehr vorhanden

Wie die Polizei mitteilte, wird der Gesamtschaden auf circa 25.000 Euro geschätzt.

Die Folgen eines heftigen Aufpralls: Der Motorraum des Citroën ist kaum noch zu erkennen.
Die Folgen eines heftigen Aufpralls: Der Motorraum des Citroën ist kaum noch zu erkennen.  © News5/Ittig

Zur Rekonstruktion des Unfalls wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Titelfoto: News5/Ittig

Mehr zum Thema Erfurt: