Brutale Prügel-Attacke in Frankfurt: Mehrfach gegen den Kopf getreten

Frankfurt am Main - Am Donnerstagabend kam es in der Mainmetrople Frankfurt zu einer ebenso rätselhaften wie brutalen Attacke. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei in Frankfurt ermittelt und sucht Zeugen des Vorfalls (Symbolbild).
Die Polizei in Frankfurt ermittelt und sucht Zeugen des Vorfalls (Symbolbild).  © Montage: TAG24, Boris Roessler/dpa

Ein 53 Jahre alter Mann hielt sich am Donnerstag gegen 20.45 Uhr an der Bushaltestelle "Hügelstraße" in Frankfurt-Dornbusch auf, wie die Polizei mitteilte.

Der 53-Jährige wurde von einem Unbekannten angegriffen und zu Boden gestoßen. Im Anschluss soll der Angreifer das Opfer mehrfach gegen den Kopf getreten haben.

"Erst als ein Autofahrer anhielt und den Unbekannten anschrie, ließ er von dem Geschädigten ab und ergriff die Flucht", schilderte ein Sprecher der Ausgang der Situation.

Ein zufällig anwesender Zeuge nahm demnach die Verfolgung des Schlägers auf, verlor aber im Bereich der Reinhardstraße die Spur des Mannes.

Das Opfer des Angriffs hatte Glück. Der 53-Jährige wurde trotz der brutalen Attacke nur leicht verletzt.

Die Hintergründe des Vorfalls sind noch völlig unklar, die Ermittlungen der Polizei hierzu dauern an.

Zeugen der Attacke in Frankfurt-Dornbusch sollen sich unter der Telefonnummer 06975511200 bei den Beamten melden.

Titelfoto: Montage: TAG24, Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0