"Ebbelwei-Expreß" in Frankfurt wird wegen Corona wieder eingestellt

Frankfurt am Main - Der ebenso bekannte wie beliebte "Ebbelwei-Expreß" in Frankfurt wird aufgrund des verschärften Corona-Infektionsgeschehens vorübergehend eingestellt.

Erst Mitte November war der beliebte "Ebbelwei-Expreß" in Frankfurt wieder in Betrieb genommen worden.
Erst Mitte November war der beliebte "Ebbelwei-Expreß" in Frankfurt wieder in Betrieb genommen worden.

Ab Sonntag soll die Straßenbahn, in welcher der für die Frankfurter Küche typische Apfelwein und andere Getränke ausgeschenkt werden, nicht mehr fahren, wie die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) am Freitag mitteilte.

Erst im November drehte der "Ebbelwei-Expreß" nach einer anderthalbjährigen Pause aufgrund der Coronavirus-Pandemie wieder seine Runden.

Die bunt bemalte Straßenbahn fährt seit mittlerweile 44 Jahren an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen durch Frankfurt, sie ist für viele Bewohner der Mainmetropole ein fester Begriff.

Coronavirus in Frankfurt und ganz Hessen: Inzidenz springt auf über 900
Frankfurt Corona Coronavirus in Frankfurt und ganz Hessen: Inzidenz springt auf über 900

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) liegt die Sieben-Tage-Inzidenz für die Mainmetropole, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Bürger im Durchschnitt der letzten sieben Tage, aktuell bei 347,5.

In den letzten sieben Tagen wurden demnach 2655 neue Coronavirus-Infektionen in der Stadt registriert.

Insgesamt wurden laut RKI in Frankfurt seit Ausbruch der Pandemie 61.509 Corona-Fälle gezählt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für ganz Hessen lag zuletzt bei 270,7. Die Zahl sank damit am Freitag im Vergleich zu Donnerstag, als die Inzidenz noch bei 279,2. gelegen hatte.

Mehr zum Thema Frankfurt Corona: