Blutige Attacke im Zentrum von Frankfurt: Mann angeschossen und verletzt

Frankfurt am Main - In der Mainmetropole Frankfurt kam es in der Nacht zu Montag zu einer Schießerei, ein Mann wurde verletzt.

Mann in Frankfurt angeschossen: Die Polizei sucht nach dem unbekannten Schützen (Symbolbild).
Mann in Frankfurt angeschossen: Die Polizei sucht nach dem unbekannten Schützen (Symbolbild).  © Montage: dpa/Carsten Rehder, dpa/Boris Roessler

Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) unter Verweis auf einen Polizeisprecher berichtet, wurde im Zentrum von Frankfurt am Main ein Mann angeschossen.

Über die Schwere der Verletzung des Opfers gibt es demnach noch keine Informationen.

Der unbekannte Schütze sei flüchtig.

Frankfurt: "Hundezwang" und "Kotpflicht"?! Kaya Yanar entdeckt kurioses Verbotsschild
Frankfurt Kultur & Leute "Hundezwang" und "Kotpflicht"?! Kaya Yanar entdeckt kurioses Verbotsschild

Zu den Hintergründen der Tat legen keine Erkenntnisse vor.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Update, 7. Juni, 11.10 Uhr: Schuss im Allerheiligenviertel in Frankfurt am Main

Der Schuss wurde im Allerheiligenviertel in Frankfurt am Main abgegeben, wie die Polizei mitteilte. Demnach handelt es sich bei dem Verletzten um einen 23 Jahre alten Mann.

Die Polizei sei kurz vor Mitternacht über den Notruf alarmiert worden. "Die sofort entsandten Polizeistreifen trafen vor Ort eine männliche Person", erklärte ein Sprecher. Der Mann sei "offensichtlich durch einen Schuss am Bein verletzt worden".

Die Fahndung nach dem Schützen sei sofort eingeleitet worden und dauere aktuell noch an.

Die Kriminalpolizei ermittle zu den Hintergründen der Tat, könne derzeit aber keine näheren Angaben zu dem Fall veröffentlichen.

Titelfoto: Montage: dpa/Carsten Rehder, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: