Brutale Attacke in der City von Frankfurt: Mann greift Frau mit Küchenbeilen und Messer an

Frankfurt am Main - Mit gleich zwei Küchenbeilen und einem Messer lauerte ein Mann seiner Ehefrau auf und griff an: Zum Glück konnte die 35-Jährige fliehen. Die Mordkommission in Frankfurt ermittelt wegen versuchten Totschlags!

Die Tat ereignete sich am Donnerstagabend, die Mordkommission der Frankfurter Polizei ermittelt und sucht Zeugen. (Symbolbild)
Die Tat ereignete sich am Donnerstagabend, die Mordkommission der Frankfurter Polizei ermittelt und sucht Zeugen. (Symbolbild)  © Thomas Riedel/dpa

Die martialische Attacke ereignete sich am Donnerstag gegen 19.30 Uhr am Rossmarkt in der Innenstadt von Frankfurt. Der 49-Jährige hatte seiner Frau auf deren Heimweg aufgelauert.

Er griff die 35-Jährige an, doch zum Glück erkannte die Frau die Attacke rechtzeitig. Sie "floh in ein nahe gelegenes Restaurant", berichtete ein Polizeisprecher.

In dem Lokal kamen der bedrohten Ehefrau sofort Passanten zu Hilfe. Durch deren Eingreifen und durch das sofortige Verschließen der Restaurant-Tür konnte verhindert werden, dass der tobende Mann seine Frau verletzte.

Der bewaffnete Wüterich ließ sich davon aber nicht beeindrucken: Er schlug mit einem Beil gegen die Glasscheibe der Tür. Erst die herbeigeeilte Polizei konnte den Mann stoppen.

"Ein Passant wurde bei seinem engagierten Eingreifen verletzt und wird medizinisch behandelt", ergänzte der Sprecher noch.

Die Eingangstür des Restaurants sei komplett beschädigt.

Attacke am Frankfurter Rossmarkt: Mordkommission ermittelt

Die Mordkommission der Frankfurter Polizei hat den Fall übernommen, die Beamten werten die Tat als versuchten Totschlag.

Die Nacht verbrachte der 49-Jährige in einer Haftzelle. Er sollte noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Ermittler suchen Zeugen des Angriffs am Rossmarkt. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 06975551199 entgegen.

Titelfoto: Thomas Riedel/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: