Bewaffneter Überfall auf Kiosk: Polizei Frankfurt sucht diesen Mann

Frankfurt - Nach einem bewaffnetem Kiosk-Überfall in Rödelheim: Die Polizei sucht den Täter nun mit einem Fahndungs-Foto aus der Überwachungs-Anlage.

Bewaffnet war er mit einer Schusswaffe oder einem Schusswaffen-ähnlichen Gegenstand, abgedeckt mit einem Tuch, nur der Lauf war zu sehen.
Bewaffnet war er mit einer Schusswaffe oder einem Schusswaffen-ähnlichen Gegenstand, abgedeckt mit einem Tuch, nur der Lauf war zu sehen.  © Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Die Tat geschah bereits am 1. August 2020. Der Täter betrat gegen 16.50 Uhr den Kiosk in der Rödelheimer Landstraße, bedrohte den 19-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Kassen-Geldes.

Das Geld - mehrere Hundert Euro - stopfe sich der Täter in die Hosentaschen und ergriff anschließend die Flucht.

Er wird folgendermaßen beschrieben:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • schlank
  • südeuropäisches Erscheinungsbild
  • sprach akzentfreies Deutsch

Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen, einem schwarzen Kapuzenpulli und weißen Turnschuhen. 

Als Rucksack trug er einen dunklen Turnbeutel mit weißen Bändern, außerdem einen grüne medizinischen Mund- und Nasenschutz und eine schwarze Sonnenbrille.

Bewaffnet war er mit einer Schusswaffe oder einem Schusswaffen-ähnlichen Gegenstand, abgedeckt mit einem Tuch, nur der Lauf war zu sehen.

Die Polizei bittet nun Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Täter geben können, sich mit ihr unter der Telefonnummer 06975551299 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0