Messer-Mann zwingt 51-Jährige, drei Stunden mit ihm über Feldweg zu laufen

Frankfurt am Main – Ein Unbekannter hat eine Frau in Frankfurt mit einem Messer überfallen und stundenlang über einen Feldweg geführt.

Die Polizei erhofft sich bei der Fahndung nach dem Unbekannten nun Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild)
Die Polizei erhofft sich bei der Fahndung nach dem Unbekannten nun Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Die 51-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt, wie die Polizei in Frankfurt am Mittwoch mitteilte.

Am Montagmorgen habe die Frau am Busbahnhof im Stadtteil Zeilsheim gestanden, als ein Mann sich ihr von hinten näherte und ein Messer an den Rücken hielt.

Der Unbekannte habe sie daraufhin drei Stunden lang über einen nahe liegenden Feldweg der Gleise entlang geführt.

Frankfurt: Cannabis für Crack-Süchtige: Frankfurt will Drogen-Elend mit neuen Modellprojekten lindern
Frankfurt Lokal Cannabis für Crack-Süchtige: Frankfurt will Drogen-Elend mit neuen Modellprojekten lindern

Dabei habe er zeitweise Selbstgespräche geführt und den Eindruck vermittelt, geistig verwirrt zu sein.

Schließlich habe der Mann die Tasche der 51 Jahre alten Frau gegriffen und Geld gestohlen.

Daraufhin soll er die Frau mit seinem Messer am Oberkörper und im Gesicht verletzt haben.

Die Frau lief anschließend zurück zum Busbahnhof, wo ein Busfahrer den Rettungsdienst alarmierte.

Der unbekannte Angreifer flüchtete, die Kriminalpolizei ermittelt unter anderem wegen schweren Raubes und sucht nach Zeugen.

Insbesondere Fahrradfahrer, die am Montagmorgen, in der Zeit zwischen 7 Uhr und 10 Uhr den besagten Feldweg entlang der Gleise in Zeilsheim befuhren, werden gebeten, sich unter 069755 514 99 bei der Kriminalpolizei oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: