Mann geht zu Sex-Date und wird bis auf Unterhose ausgezogen, dann folgt blutige Messerattacke

Frankfurt am Main - Ein vermeintliches Sex-Date mit einer 18-Jährigen in Frankfurt am Main wurde für einen 43 Jahre alten Mann zu einem schrecklichen Erlebnis: Halbnackt sah er sich plötzlich mit Messern bedroht – der 43-Jährige wurde verletzt und beraubt.

Der 43-Jährige wurde von einer jungen Frau bis auf die Unterhose ausgezogen, doch dann nahm die Situation eine drastische Wendung. (Symbolbild)
Der 43-Jährige wurde von einer jungen Frau bis auf die Unterhose ausgezogen, doch dann nahm die Situation eine drastische Wendung. (Symbolbild)  © 123RF/sakkmesterke

Der Raubüberfall erfolgte bereits am zurückliegenden Samstag in einer Wohnung im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Demnach hatte der Mann über ein Social-Media-Netzwerk eine 18 Jahre alte Frau kennengelernt und sich von ihr in eine Wohnung in der Mörfelder Landstraße locken lassen.

In der Wohnung begann die junge Frau dann damit, ihren Gast bis auf die Unterhose auszuziehen.

Frankfurt: Zu heftige Polit-Kritik: Deutsche Bank distanziert sich von eigener Studie
Frankfurt am Main Zu heftige Polit-Kritik: Deutsche Bank distanziert sich von eigener Studie

In Erwartung weiterer erotischer Zärtlichkeiten setzte sich der 43-Jährige danach auf ein Bett, während die 18-Jährige mit seiner Kleidung den Raum verließ.

Aus dem erwartete leidenschaftlichen Sex-Treffen wurde jedoch nichts: "Stattdessen erschien kurz darauf ein mit zwei Messern bewaffneter junger Mann", berichtete ein Polizeisprecher.

Der 20-Jährige bedrohte den 43-Jährigen und verletze ihn mit einem Messer am Bein. So erzwang er die Herausgabe eines Mobiltelefons sowie der Zugangsdaten eines Online-Bezahldienstes von seinem Opfer.

Nachdem mehrere hundert Euro vom Konto des Opfers abgebucht wurden, musste er noch mitansehen, wie die 18-Jährige voller Hohn seine Hose vom Balkon der Wohnung auf die Straße warf. Danach durfte der Mann gehen.

Polizei nimmt kriminelles Pärchen in Frankfurt-Sachsenhausen fest

Die Verletzung am Bein war zum Glück offenbar nur leicht. Der 43-Jährige legte seine Hose auf der Straße wieder an und begab sich geradewegs zu einem Polizeirevier – damit hatten seine Peiniger vermutlich nicht gerechnet.

Der Mann erstatte Anzeige gegen das kriminelle Pärchen. Eine Streife rückte daraufhin aus und traf in der Nähe des Tatortes auf die 18-Jährige und ihren 20 Jahre alten Komplizen.

Beide wurden festgenommen, die Ermittlungen gegen das Paar dauern an.

Titelfoto: 123RF/sakkmesterke

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: