Mann rastet aus, stößt Rollstuhlfahrer zu Boden und attackiert Zeugen mit Glasflasche

Frankfurt am Main - Ein Mann hat in Frankfurt einen Rollstuhlfahrer aus dessen Gefährt gestoßen und den am Boden liegenden 49-Jährigen getreten.

Die attackierten Männer musste ärztlich versorgt werden (Symbolfoto).
Die attackierten Männer musste ärztlich versorgt werden (Symbolfoto).  © Christophe Gateau/dpa

Zudem habe er einem 55-Jährigen eine leere Glasflasche gegen den Kopf geschlagen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Beide angegriffenen Männer mussten ärztlich versorgt werden, der Ältere wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen hatten den 41-jährigen Täter von weiteren Attacken gegen den Rollstuhlfahrer abgehalten, daraufhin ging der Mann auf den 55-Jährigen los.

Frankfurt: Zuschauerzahl von 10.000 auf 5000 verkleinert: Eintracht Frankfurt will vor Gericht
Frankfurt am Main Zuschauerzahl von 10.000 auf 5000 verkleinert: Eintracht Frankfurt will vor Gericht

Die Hintergründe der Taten vom Montagvormittag im Stadtteil Preungesheim waren zunächst unklar.

Laut Polizei hatte es keinen ersichtlichen Grund gegeben.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: