Wohnungsbrand in Frankfurt führt zu Großeinsatz der Feuerwehr

Frankfurt am Main - Rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten am Dienstagabend aus, um einen Brand in Frankfurt-Griesheim zu bekämpfen.

Eine Erdgeschoss-Wohnung in Frankfurt-Griesheim stand am Dienstagabend in Flammen.
Eine Erdgeschoss-Wohnung in Frankfurt-Griesheim stand am Dienstagabend in Flammen.  © wiesbaden112.de

Eine Wohnung in der Frankfurter Ahornstraße stand am Dienstag gegen 19.40 Uhr in Flammen.

"Es brannte ein Wohnbereich im Erdgeschoss vollumfänglich", schilderte ein Sprecher die Situation, als die Feuerwehr vor Ort eintraf.

Die Bewohner des Zweigeschossigen Gebäudes konnten glücklicherweise alle das Haus unverletzt verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Frankfurt: Polizei sucht Obdachlosenlager und stößt auf verwesende Hunde-Leiche
Frankfurt am Main Polizei sucht Obdachlosenlager und stößt auf verwesende Hunde-Leiche

Danach brachte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle. Bereits gegen 20.05 Uhr waren die Flammen gelöscht.

"Die betroffene Brandwohnung ist im Weiteren nicht mehr bewohnbar", ergänzte der Sprecher.

Zur Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse.

Gegen 20.05 Uhr war das Feuer in Frankfurt-Griesheim gelöscht.
Gegen 20.05 Uhr war das Feuer in Frankfurt-Griesheim gelöscht.  © wiesbaden112.de

Die Ermittlungen hierzu führt die Polizei.

Titelfoto: wiesbaden112.de

Mehr zum Thema Frankfurt Feuerwehreinsatz: