Schwieriger Groß-Einsatz für die Feuerwehr: Brand zerstört Yacht

Frankfurt am Main - Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Donnerstag einen komplizierten Einsatz im Sportboothafen in Frankfurt-Griesheim bewältigen.

Das Foto zeigt das qualmende Wrack der Yacht im Sportboothafen in Frankfurt-Griesheim.
Das Foto zeigt das qualmende Wrack der Yacht im Sportboothafen in Frankfurt-Griesheim.  © 5vision.media

Gegen Mitternacht wurde Alarm wegen des Brands eines Boots in Frankfurt ausgelöst, wie die Feuerwehr am Donnerstagmorgen mitteilte.

Als die Brandbekämpfer eintrafen, stand das circa zehn Meter lange Schiff bereits komplett in Flammen.

"Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der Gegebenheiten schwierig, gegen 1.30 Uhr brannte es noch im Maschinenraum des Boots", erläuterte ein Sprecher.

Frankfurt: In schwindelerregender Höhe: Arbeiter machen auf Kirchturm kuriose und historische Entdeckung
Frankfurt am Main In schwindelerregender Höhe: Arbeiter machen auf Kirchturm kuriose und historische Entdeckung

Demnach drohte die Yacht zwischenzeitlich zu sinken, was die Feuerwehr durch den Einsatz von Tauchpumpen verhinderte.

Zwei Menschen wurden bei den Löscharbeiten leicht verletzt und vom Rettungsdienst ambulant behandelt.

Am Donnerstagmorgen waren die Feuerwehrleute immer noch mit Nachlösch- und Aufräumarbeiten beschäftigt.

Insgesamt rückten 48 Einsatzkräfte wegen des Brandes im Sportboothafen in Frankfurt-Griesheim aus. Neben elf Fahrzeugen kamen auch ein Feuerlöschboot und ein Rettungsschnellboot zum Einsatz.

Insgesamt rückten 48 Einsatzkräfte der Feuerwehr wegen des brennenden Boots in Frankfurt aus.
Insgesamt rückten 48 Einsatzkräfte der Feuerwehr wegen des brennenden Boots in Frankfurt aus.  © 5vision.media

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Frankfurt Feuerwehreinsatz: