Nur weil Pärchen Zigaretten raucht: Messerattacke in Frankfurt

Frankfurt am Main - Auf einem Spielplatz in Frankfurt kam es am Dienstagabend zu einer Messerattacke, die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann.

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann mit Narben im Gesicht (Symbolbild).
Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann mit Narben im Gesicht (Symbolbild).  © Montage: Jan Woitas/dpa, Alex Talash/dpa

Eine 22 Jahre alte Frau und ihr 28 Jahre alter Lebensgefährte saßen am Dienstag gegen 21.20 Uhr auf einer Bank bei einem Spielplatz an der Ecke Steinkleestraße/Sigmund-Freud-Straße in Frankfurt-Eckenheim. Das Pärchen rauchte Zigaretten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Den beiden Rauchern näherte sich ein unbekannter Mann und forderte sie auf, das "Rauchen zu unterlassen, da es die auf dem Spielplatz befindlichen Kinder störe", wie ein Sprecher erklärte.

In der Folge entwickelte sich ein Streit zwischen dem Paar und dem Unbekannten, der schließlich den Spielplatz verließ.

"Kurze Zeit später, so die Aussagen der Geschädigten, erschien er wieder. Mit einem Messer bewaffnet rannte er auf die beiden zu", berichtete der Polizeisprecher weiter.

Das Paar trennte sich daraufhin und floh in unterschiedliche Richtungen. Der Mann mit dem Messer verfolgte den 28-Jährigen, brach seine Verfolgung aber in Höhe des Senefelderweges ab und lief wieder zurück.

Eine erste Fahndung der alarmierten Polizei nach dem Angreifer verlief ohne Erfolg. Ebenso konnten auf dem Spielplatz auch keine Kinder mehr angetroffen werden.

Fahndung der Polizei nach Messer-Angriff in Frankfurt-Eckenheim

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 34 Jahre alt
  • circa 170 Zentimeter groß
  • kurze schwarze Haare
  • schwarzer Drei-Tage-Bart
  • kleine Narbe auf der Nase
  • längere Narbe neben dem rechten Auge.

Ferner heißt es von Seiten der Polizei, der Täter sei von "südländischer Erscheinung". Bekleidet war er mit einem roten T-Shirt mit dunklen Applikationen und einer dunklen Hose. Zudem führte der Mann einen Hundewelpen mit sich.

Hinweise nimmt die Polizei in Frankfurt unter der Telefonnummer 06975511200 entgegen.

Titelfoto: Montage: Jan Woitas/dpa, Alex Talash/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0