Fridays For Future: Heute großer Klimastreik in Frankfurt

Frankfurt am Main - Nachdem es infolge der Corona-Krise längere Zeit eher ruhig um die Klimaschützer von "Fridays For Future" war, möchte sich die Protest-Bewegung am heutigen Freitag mit Demonstrationen in ganz Deutschland wieder zurückmelden. In der Mainmetropole Frankfurt sind unter dem Motto "Kein Grad weiter" gleich drei Kundgebungen geplant.

Dieser Twitter-Screenshot zeigt "Fridays For Future"-Demonstranten auf der Hauptwache in Frankfurt.
Dieser Twitter-Screenshot zeigt "Fridays For Future"-Demonstranten auf der Hauptwache in Frankfurt.  © Screenshot/Twitter/Fridays for Future Frankfurt

Mit dem "Globalen Klimastreik" am 25. September demonstrieren die Aktivisten von Fridays For Future für "starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg bis 2030 und eine sozial-ökologische Wende", wie es auf der Website der Bewegung heißt.

In zahlreichen deutschen Städten sind Aktionen geplant (TAG24 berichtete). Dabei sollen sich die Teilnehmer laut dem Aufruf "Corona-konform" verhalten.

Die Klimaschützer möchten sich offenbar deutlich von den Demonstrationen der Corona-Kritiker und -Leugner absetzen, die zuletzt mit ihren Aufmärschen in Berlin für negative Schlagzeilen sorgten (TAG24 berichtete).

In Frankfurt sind am Freitag ab 12 Uhr drei Kundgebungen geplant. Die Unterstützer von Fridays For Future versammeln sich an der Alten Oper, auf der Hauptwache und auf dem Römerberg.

"Im Anschluss an die Kundgebungen wird es Demonstrationszüge geben", heißt es wörtlich auf der Website zum Klimastreik in Frankfurt.

Zusammen mit dem Aufruf wurde auch eine Karte veröffentlicht, welche die Routen der drei Demonstrationszüge zeigt. 

Demnach müssen Autofahrer am Freitag in der Innenstadt von Frankfurt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen.

Dieser Screenshot zeigt den geplanten Verlauf der drei Demonstrationszüge durch die City von Frankfurt.
Dieser Screenshot zeigt den geplanten Verlauf der drei Demonstrationszüge durch die City von Frankfurt.  © Screenshot/openstreetmap.fr/

Fridays For Future demonstriert: Verkehrsbehinderungen in der City von Frankfurt

Die Protestzüge von Fridays For Future werden unter anderem vom Opernplatz kommend über die Taunusanlage, die Gallusanlage und die Untermainanlage zu Untermainkai, Mainkai und Alter Brücke führen.

Die zweite Demonstrations-Route führt von der Hautwache aus über die Bleidenstraße, den Liebfrauenberg, die Töngesgasse und die Hasengasse zur Berliner Straße. Von dort werden die Demonstranten über die Battonstraße zur Kurt-Schuhmacher-Straße und weiter zum Mainkai und zur Alten Brücke ziehen.

Die dritte Demonstration startet am Römerberg, zieht von dort zum Mainkai und folgt diesem bis zur Ignatz-Bubis-Brücke.

Auf der Sachsenhäuser Seite des Mains am Deutschherrnufer sollen die Demonstrationszüge offenbar enden.

Update, 14.45 Uhr: "Fridays For Future"-Demonstranten marschieren durch Frankfurt

Die "Fridays For Future"-Demonstrationen scheinen friedlich zu verlaufen. Die Kundgebung an der Hauptwache wurde inzwischen beendet und der Demonstrationszug von dort hat sich in Bewegung gesetzt, wie über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt wurde.

Die Demonstranten wollen durch die Innenstadt von Frankfurt zum Mainufer und über die Alte Brücke auf ziehen.

Update, 17 Uhr: Klima-Demos enden friedlich

Die "Friday For Future"-Kundgebungen in Frankfurt und anderen hessischen Städten sind friedlich zu Ende gegangen. 

Auf insgesamt knapp 2300 schätze die Polizei in Frankfurt die Teilnehmerzahl. Die Veranstalter hatten bei den drei Veranstaltungen jeweils nur mit 500 gerechnet.

In Marburg und Wetzlar protestierten die Aktivisten auch gegen die geplante Rodung des Dannenröder Forstes und den umstrittenen Ausbau der Autobahn 49.

Aktionen gab es unter anderem auch in Kassel und in Darmstadt. Dort zählte die Polizei bis zu 400 Demonstranten. In vielen Orten wie etwa in Hanau waren Fahrrad-Corsos geplant.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/Fridays for Future Frankfurt

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0