Großeinsatz in Frankfurt: Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft

Frankfurt am Main - Bei Bauarbeiten in der Flörsheimer Straße in Frankfurt-Gallus wurde am Freitag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Ein Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr war die Folge.

Die Flörsheimer Straße in Frankfurt-Gallus wurde nach dem Bombenfund umgehend abgesperrt.
Die Flörsheimer Straße in Frankfurt-Gallus wurde nach dem Bombenfund umgehend abgesperrt.  © 5vision.media

Der zuständige Kampfmittelräumdienst entschied, dass die Weltkriegsbombe noch am späten Freitagabend entschärft werden sollte.

Die Evakuierung von rund 6000 Menschen im Umkreis von 300 Metern rund um den Fundort der Bombe wurde angeordnet.

Rund 240 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz, wie die Polizei in der Nacht zum Samstag mitteilte.

Zahlreiche Kräfte der Landes- und Stadtpolizei sowie des Ordnungs- und Gesundheitsamtes von Frankfurt waren ebenfalls vor Ort.

Die Bombe konnte am Samstag gegen 0.20 Uhr erfolgreich entschärft werden.

Die Polizei dankte allen "betroffenen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis und ihre Unterstützung".

In Frankfurt werden bei Bauarbeiten immer wieder Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. 

Erst Anfang Juni sorgte eine 500-Kilo-Bombe in der Mainmetropole für Alarm (TAG24 berichtete).

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0