Bauarbeiter stürzt neun Meter Tief in Baugrube und wird schwer verletzt

Frankfurt am Main - Auf einer Baustelle in der Mainmetropole Frankfurt kam es am Freitag zu einem tragischen Unfall.

Die Feuerwehr Frankfurt veröffentlichte dieses Foto vom Unfallort.
Die Feuerwehr Frankfurt veröffentlichte dieses Foto vom Unfallort.  © Feuerwehr Frankfurt

Das Unglück ereignete sich auf einer Baustelle beim Mombacher Weg in Frankfurt-Sossenheim, wie die Feuerwehr mitteilte.

Aus noch unbekannter Ursache stürzte demnach ein Bauarbeiter in eine neun Meter tiefe Baugrube.

Der Verunglückte musste demnach noch in der Baugrube durch Notarzt und Rettungsdienst behandelt werden. Erst danach "wurde der verunfallte Arbeiter von der Feuerwehr mit einer Schleifkorbtrage aus der Baugrube gerettet", wie ein Sprecher sagte.

Der schwerverletzte Mann wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Wie es zu dem tragischen Unfall in Frankfurt-Sossenheim kommen konnte, werde nun "von den zuständigen Behörden ermittelt", hieß es weiter.

Erst im März kam es auf einer Hochhaus-Baustelle in Frankfurt-Gallus zu einem Unfall, bei dem ein Arbeiter schwer verletzt wurde. Die Bergung des Mannes stellte die Feuerwehr damals vor einige Probleme (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Feuerwehr Frankfurt

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0