Unwetter in Frankfurt führt zu Hunderten von Einsätzen der Feuerwehr

Frankfurt am Main - Über der Teilen der Mainmetropole Frankfurt ging am Dienstagabend ein Unwetter nieder. Die Feuerwehr rückte nach eigener Angabe zu Hunderten von Einsätzen aus.

Dieser Twitter-Screenshot zeigt Einsatzkräfte der Feuerwehr in Frankfurt-Heddernheim.
Dieser Twitter-Screenshot zeigt Einsatzkräfte der Feuerwehr in Frankfurt-Heddernheim.  © Screenshot/Twitter/Feuerwehr Frankfurt

Wie die Feuerwehr Frankfurt über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, kam es wegen des Unwetters zu Einsätzen im gesamten Stadtgebiet.

Viele Einsätze absolvierte die Feuerwehrkräfte demnach auch in Frankfurt-Heddernheim.

"Vollgelaufene Keller und abgeknickte Äste" hätten hier die Feuerwehrleute beschäftigt.

"Ein großes Lob hat sich unsere Freiwillige Feuerwehr verdient, die einen Großteil der Einsätze bearbeitet", heißt es wörtlich in dem Tweet.

Auch für den morgigen Mittwoch warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor lokalen Unwettern mit Gewitter und Starkregen.

Zugleich wird es am Mittwoch in Frankfurt und ganz Hessen mit Höchsttemperaturen von 31 bis 34 Grad wieder heiß.

Die Hitzewelle setzte sich demnach auch am Donnerstag weiter fort. Auch an diesem Tag kann es laut DWD lokal zu Unwettern mit Starkregen und Hagel kommen.

Update, 22 Uhr: Unwetter-Schäden auch in anderen Teilen von Hessen

Berichte über Verletzte gab es zunächst nicht. Auch in anderen Teilen Hessens meldete die Polizei vereinzelte Schäden.

Straßen hätten kurzzeitig unter Wasser gestanden und Bäume seien umgeknickt, hieß es unter anderem aus dem Taunus und aus der Region Gießen.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/Feuerwehr Frankfurt

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0